Samstag, 21. Mai 2016

Mein erstes Dreieckstuch

Hallo zusammen!

Es ist mal wieder Zeit für einen Beitrag hier.

Wie ihr ja bereits im letzten Blogeintrag gelesen habt, bin ich dem Strick- und Häkelfieber total verfallen. Ich würde gerne die ganze Zeit, den ganzen Tag lang handarbeiten. Aber das geht ja leider nicht. Uni und Beruf nehmen auch Zeit in Anspruch und in drei Wochen steht die erste Prüfung an, auf die ich lernen muss.

Ich möchte euch aber trotzdem eines meiner Werke vorstellen.
Es sollte ein Muttertagsschal werden, der dann aus Zeitgründen doch erst an Pfingsten, also eine Woche später, fertig war.
Gearbeitet habe ich ihn komplett ohne Anleitung. Nur für den Anfang habe ich mir Inspiration auf diversen Internetseiten und in alten Handarbeitsbüchern aus den 1980er Jahren geholt. Ich wusste einfach nicht, wie man so was anfängt. 
Den ganzen Rest habe ich "frei Schnauze" aus dem Kopf gemacht und das Dreieckstuch hat sich während dem Stricken entwickelt. Ich wusste am Anfang noch nicht, wie das fertige Werk aussehen wird.
Gestrickt habe ich aus 2 Knäuel "Caleido Lace" von Austermann. 
Die Wolle besteht zu 85% aus Babyalpaka und zu 15% aus Schurwolle.
Ein super-schönes Garn, das sich meiner Meinung nach sehr gut verarbeiten lässt.

Als Endergebnis erhielt ich ein Deieckstuch das ca 1,50m lang und 50cm breit ist. Damit die Kanten sauberer rauskommen, habe ich es noch mit "Spannstäben" feucht gespannt und dann trocknen lassen.



Nach dem Verwahren der Fäden konnte ich es meiner Mama überreichen. Sie hat sich sehr gefreut und trägt es (aufgrund der immer noch zu niedrigen Temperaturen) jeden Tag :)



Ich hoffe, es gefällt euch!
Viele Grüße,
Stardy

Donnerstag, 19. Mai 2016

Eine Glücksfee namens Rini

Hallo zusammen,

dieser Post ist schon seit einiger Zeit überfällig, aber das Leben abseits des World Wide Web hatte mich voll im Griff. (Bachelorarbeit, Umzug, diverser anderer Kram)

Im April hatte ich bei Rinis Wollkiste im Gewinnspiel mitgemacht. Rini zeigt in ihrem Blog Handarbeits- und Upcycling-Ideen und da ich seit einigen Monaten dem absoluten Strick- und Häkelfieber verfallen bin, bin ich einem Link auf ihren Blog gefolgt. 
In dem Gewinnspiel stellte sie uns drei Anleitungen für jeweils einen Cardigan vor und zwei davon gefielen mir auf Anhieb super. Ich habe mich für das Modell Grace entschieden und das so auch kommentiert.
Und ob ihr es glaubt, oder nicht: ich hab gewonnen!!!

Über die Gewinnabwicklung hat sich mit Rini ein echt netter Kontakt ergeben. Und jetzt, vergangenes Wochenende hatte ich die Gelegenheit, meinen Gewinn in Empfang zu nehmen :)
Das Päckchen stand schon einige Zeit bei mir zu Hause, aber ich war aus beruflichen Gründen länger nicht da.
Gespannt wie ein Flitzebogen habe ich es aufgemacht. Ich hatte mit 2-3 Knäuel Wolle gerechnet. Aber der Inhalt des Gewinnpakets hat meine Vorstellungen übertroffen! Seht selbst:




In dem Paket befanden sich 11 (elf!!) Knäuel Wolle in drei unterschiedlichen Qualitäten. Ein Anleitungsheftchen mit ganz vielen tollen Ideen, von denen ich sicherlich einige nacharbeiten werde, und eine Rundstricknadel.
Drei Knäuel sind grau-blaue Schurwoll-Poly-Mischung in Nadelstärke 7-9 (daraus wird entweder ein Loop oder 2 Kissenhüllen für mein neues Strick-Sofa)
Vier Knäuel sind rotes Baumwoll-Garn der Nadelstärke 3-4. Hierzu habe ich von derselben Marke zufällig noch ein paar Knäuel blau und türkis rumliegen, das passt bestimmt gut zusammen. Was es allerdings wird, weiß ich noch nicht.
Und vier Knäuel waren ein ganz tolles Effektgarn in den Farben blau-grau-grün, 100% Schurwolle. Mit ein bisschen Recherche habe ich mir gleich nochmal 4 Knäuel davon bestellt und werde eine Kapuzenpullunder für mich daraus stricken.

Liebe Rini, herzlichen Dank für diesen tollen Gewinn!
Stardy